Die Entwicklung der Badekultur

Historische Funde bezeugen, dass Hévíz bereits zu Römerzeiten besiedelt war. Das Wasser wurde hauptsächlich für alltägliche Tätigkeiten wie die Lederbearbeitung verwendet. Im Laufe der Geschichte hinterließen fast alle Völker, die in die Gegend kamen, ihre Spuren in Bad Hévíz und Umgebung.

  • Ausgrabungen beweisen, dass das Gebiet über mehrere Jahrtausende (4.000 v. Chr. bis 900 nach Chr.) durchgehend bewohnt war – unmittelbar bis zur Landnahme durch die Ungarn (Magyaren). Im Frühmittelalter entstanden mehrere Dörfer mit dem Namenszusatz „Páh”, z.B. Bőr-Páh (heute Alsópáhok) oder Szentandrás-páh (später Hévízszentandrás), der auf die Beschäftigung der ehemaligen Bewohner in der Lederbearbeitung hinweist.
  • Der Name Hévíz wird erstmals in einer Urkunde vom 28. März 1328 erwähnt. „Hévíz” bedeutet laut Sprachforscher „fließende warme Quelle”. Dieser Begriff wurde im Mittelalter auch in diesem Sinne verwendet.
  • Aus dem 17. Jahrhundert stammende Schriften berichten über Wasserregulierungsarbeiten im Hévízer Tal und über die Errichtung von Mühlen, was auf die Nutzung des abfließenden Wassers hinweist. Im Laufe des 18. Jahrhunderts wurde der Hévízer See bekannter – Hévízfürdő entstand. Im Jahre 1731 verweilte Mátyás Bél in der Gegend und berichtete in seinem Werk ausführlich über seine Erlebnisse.

  • Die erste wissenschaftliche Analyse und Beschreibung des Hévízer Quellwassers wurde 1769 von Ferenc Szláby, dem Amtsarzt und Physiker im Komitat Zala, durchgeführt. In seiner Arbeit berichtete er über die Ergebnisse der chemischen Analyse, seine Eigenschaften und Heilwirkungen. Bereits Ende des 18. Jahrhunderts wurde der Bad Hévízer See auf einigen Landkarten dargestellt.
  • Die Badekultur und die Hévízer Heiltherapien gehen auf Georg Graf Festetics zurück, der im Jahre 1795 Kureinrichtungen bauen ließ, welche vor allem die ansässigen Bauern nutzten. Später wurden das Bad und das Thermalwasser immer berühmter, Patienten kamen von nah und fern. Anfang des 20. Jahrhunderts erging das Pachtrecht des Thermalbades an den Bierbrauer Vencel Reischl zu Keszthely. Damit wurde das Thermalbad von Bad Hévíz landesweit bekannt.

Was verdankt Bad Hévíz der Familie Festetics?

  • Graf György I. Festetics ließ 1795 das erste Badehaus bauen und erstellte eine Badordnung.
  • Zusätzlich wurden ein Lusthaus für Tanzfeste und ein englischer Garten errichtet.
  • bis 1870 Jahren kamen neue Badegebäude mit Spiegelbädern, Umkleidekabinen, Warte- und Gesellschaftsraum sowie Brücken zu den Gebäuden um den See hinzu.
  • 1781 wurde das erste doppelstöckige Haus (Hetes Ház) errichtet.

Bad Hévíz entwickelt sich ständig weiter. Zu seinem Erfolg trugen berühmte Ärzte wie der Erfinder des Gewichtsbades Dr. Károly Moll bei,– und die ausgezeichnete Infrastruktur. Mit dem Umbau des Seebades in den 1960er-Jahren wurden die Badeeinrichtungen erneuert und erweitert. In der Mitte des Sees entstand ein 2.500 m2 großes, winterfestes Badehaus. Die Umkleideräume wurden an den südlichen und westlichen Eingang verlegt.

Der einzigartige Thermalsee ist die größte Attraktion von Bad Hévíz. Moderne Angebote machen Bad Hévíz auch als Wellness-Destination attraktiv. Seit dem Umbau des Seebades gibt es ein neues Gebäude mit Erlebnisbecken, Saunawelt, Massageklinik, verschiedenen Behandlungsräumen, Umkleidekabinen, Gastro-Bereichen und einem Konferenzsaal.

Das neue dreistöckige Empfangsgebäude bietet Viersterne-Standard: Hier befinden sich eine Wellness-Abteilung (Sauna, Dampfbad, Eisbad, Salzgrotte, Pools), moderne Gastronomiebetriebe und eine Therapiestation (Hydrotherapie, Massage, Schönheitssalon, Schlammbehandlung, Bewegungstherapie). Es gibt ein Saunarium und Massageräume sowie Umkleidekabinen und Ruhe-Oasen.

Im Park rund um den Thermalsee wurden 30 Zierbäume gepflanzt.

Durch die vielen Neuerungen konnte Bad Hévíz seinen Ruf als Zentrum des ungarischen Gesundheitstourismus weiter ausbauen. Neben vielen zufriedenen Stammgästen schätzen immer mehr junge Familien mit Kindern das perfekte Angebot von Bad Hévíz.

Schauen Sie sich in unserer 3D Tour um!

Schon gewusst, dass

 

  • die Ortsbezeichnung Hévíz erstmals 1328 in einer Urkunde erwähnt wurde?
  • die Umgebung von Bad Hévíz schon vor 7.500 Jahren in der Jungsteinzeit bewohnt war?
  • hier ein keltisches Gefäß aus dem 1. Jh. n. Chr. mit der lateinischen Aufschrift „Da Bibere” (Gib mir zu trinken) gefunden wurde?
  • ein, dem Gott Jupiter geweihter, Altarstein aus der Römerzeit ausgegraben wurde?
  • in der Árpádenzeit (ca. 1000 n. Chr.) Festungsknechte um den Hévízer See herum wohnten?

Verwandte Artikel


Unter Dampf - Quelle: Lufthansa Magazin

Unter Dampf - Quelle: Lufthansa Magazin

02. März 2019 | 11:52

Die ungarische Kurstadt Hévíz ist berühmt für ihren schwefelhaltigen Thermalsee und ihre teils eigentümlichen Therapien – Chronik eines Selbstversuchs

Kinesiologisches Labor im Festetics Badehaus!

Kinesiologisches Labor im Festetics Badehaus!

18. Februar 2019 | 08:55

Schauen Sie sich an, was die modernste digitale Techonolige über den Zustand Ihrer Knochen, Gelenke und Muskeln sagt!

Spannende Festivals In Hévíz Im Mai

Spannende Festivals In Hévíz Im Mai

24. April 2019 | 16:22

Im Mai ist im Bad Hévíz richtige Festival-Saison. Den Monat beginnt mit einem des spektakulärsten Fest des Jahres: das „Glückliche Friedenszeiten in Hévíz“, dann folgtes mit dem Flavius Tag und Rennen Festival und endet sich mit dem Kindertag.

Hévíz.hu Unterkunft Angebote