Badehistorie

ALLES WAS MAN ÜBER DIE VERGANGENHEIT UND DIE GEGENWART DES HÉVÍZER SEES UND SEEBADES WISSEN SOLLTE. FAKTEN, DATEN, KURIOSITÄTEN.

Vom Sumpf zum Bad, vom Bad zur Heilstätte. Die Geschichte eines der ältesten Heilbäder Ungarns von der Niederschlagung der ersten Pfähle bis zur Jahrtausendwende

In Wahrheit wurde das Hévíz-Bad von einem Braumeister erdacht

DR. MOLL KÁROLY

Simaság 1889 - Hévíz 1982

Er erwarb 1913 sein Medizin-Diplom und arbeitete ab 1920 in Hévíz, war aber auch Mitarbeiter mehrerer Fachverbände von landesweiter Bedeutung und organisierte 1927 die erste Rheumaabteilung im Budapester Eisenbahnkrankenhaus. 1932 wurde er zum Leitenden Kurarzt in Hévíz ernannt, und 1952 wurde er Oberarzt im damaligen Staatlichen Kurkrankenhaus. Bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1968 war er auch stellvertretender Direktor der Einrichtung. Nicht umsonst wurde ihm der Titel des Ehrenbürgers der Stadt Hévíz verliehen. Seine Arbeit, seine Forschungstätigkeit und seine beruflichen Erfolge haben wesentlich zur Anerkennung der Hévízer Heilverfahren im In- und Ausland beigetragen. Neben der Entdeckung des Schwerkraftbades wird ihm auch die Erstellung der Strömungskarte des Hévízer Sees zugeschrieben. Mehr als 50 seiner Publikationen sind in Fachzeitschriften erschienen. Seine Frau, Dr. Ilona Hoffmann (1908-2008), war die erste Rheumatologin des Bades und eine würdige berufliche Partnerin im Laufe seiner Arbeit. An Dr. Károly Moll erinnern eine Statue in Hévíz und ein Gedenkraum im Krankenhaus, der mit den medizinischen Geräten und Gegenständen des namhaften Kurarztes eingerichtet wurde. Dr. Veronika Moll, seine Tochter, praktiziert auch derzeit in Hévíz, ebenfalls als Fachärztin für Rheumatologie.

 

DR. VILMOS SCHULHOF und DR. ÖDÖN SCHULHOF

Budapest 1874 - Auschwitz 1944 und Budapest 1896 - Budapest 1978

Vilmos Schulhof, dessen Name die Promenade vor dem Krankenhaus trägt, studierte in Budapest und praktizierte anschließend als Arzt in Berlin. Er arbeitete zunächst im Heilbad Szent Lukács und gelangte 1905 nach Bad Hévíz, wo er bis 1944 als Kurarzt und später als Chefarzt des Sanatoriums tätig war. Seine Arbeit war von herausragender Bedeutung für die Bekanntmachung von Hévíz als Kurort. Er trug viel zur Entwicklung der medizinischen Behandlung bei, wobei die Gründung des Zander-Instituts im Jahr 1911 (ein solches Institut gab es nur in Karlsbad) eines der wichtigsten Elemente war. Die Zander-Methode basiert auf dem Einsatz von Maschinen zur Unterstützung der Heilgymnastik, d.h. bei Patienten, die damit Schwierigkeiten haben, helfen Maschinen bei der Bewegung von Körperteilen.

Mit der Einführung dieser Methoden machte er einen großen Schritt in Richtung Genesung von Patienten mit sehr eingeschränkter Mobilität. 1927 erschien in deutscher Sprache sein Band über die therapeutischen Faktoren von Hévíz und 1937 sein Buch „Hévízgyógyfürdő” („Hévíz-Heilbad”), in dem er seine jahrzehntelange Erfahrung als Kurarzt zusammenfasste. Laut seinem Bekenntnis „steht Erfahrung über dem Wissen”. Leider konnten auch seine Anerkennung und sein Fachwissen ihn und seine Frau nicht davor bewahren, 1944 aus dem Ghetto Keszthely nach Auschwitz deportiert zu werden. Seine Arbeit wurde von seinem 22 Jahre jüngeren Halbbruder Ödön Schulhof (1896-1978) fortgesetzt, der zum Zeitpunkt der Deportation glücklicherweise nicht in der Stadt war.

Als Facharzt für Rheumatologie und Physiotherapie waren diagnostische Tests sein Gebiet. Aber auch er führte Forschungstätigkeiten durch, z.B. die Untersuchung der Auswirkungen des hydrostatischen Drucks von Wasser und der biologischen Auswirkungen von Schlammpackungen bei Behandlungen. Seine so genannten „Einblick”-Knochenröntgenaufnahmen wurden weltberühmt. Er arbeitete bis 1948 in Hévíz und kehrte 1949 nach Budapest zurück, wo er Direktor des Nationalen Balneologischen Forschungsinstituts wurde. Unter seiner Leitung wachsen Generationen von Rheumatologen heran, denn er lehrte und schrieb das erste Lehrbuch über Rheumatologie, und das auf Ungarisch. Unter Vilmos wurden in Bad Hévíz auch Röntgenuntersuchungen und elektrotherapeutische Behandlungen eingeführt.


Kaiser, Dichter, Schauspieler... eventuell ein international gesuchter Terrorist? Wer waren die berühmtesten Gäste in Hévíz?

 

Herzlich willkommen am Thermalsee Hévíz!

 

Genießen Sie bei uns eine erholsame Auszeit, lassen Sie den Alltagsstress links liegen und schwimmen Sie im stahlblauen Wasser, umgeben von prachtigen Seerosen, mitten im Grünen!

Die Eintrittspreise finden Sie hier!

  Kassenöffnung Einlassschluss Ende der Badezeit (See) Schluss der Wellness-abteilung Thermenschluss
Hauptsaison
 
30.05.2022 - 04.09.2022.
9:00 18:00 18:30 18:30 19:00
Vorsaison / Nachsaison
 
28.03.2022 - 29.05.2022.
 
05.09.2022 - 09.10.2022.
9:00 17:30 18:00 18:00 18:30
Außerhalb der Saison
 
01.01.2022 - 27.03.2022.
 
10.10.2022 - 26.03.2023.
9:00 16:30 17:00 17:00 17:30

 

Badeschluss am 24.12.2022 um 14:00; am 31.12.2022 um 16:00. Öffnung am 01.01.2023 um 11:00.

Der Betreiber behält sich das Recht vor, die Öffnungszeiten zu ändern.

 

Für abwechslungsreiche Badetage sorgt folgende Wasserlandschaft:

Becken

Fläche (m2) Temperatur (°C) Tiefe (cm)
4 Innenbecken 520 24-38 (jahreszeitabhängig) 200-300

 - eins davon mit Massagedüsen

260 24-38 (jahreszeitabhängig) 200-300

 - ein mit Gewichtsbad

20 24-38 (jahreszeitabhängig) 150
Schlammbecken 25 24-38 (jahreszeitabhängig) 70
Kinderbecken am Seeufer (im Sommer) 95 / 32 30-32 30-120

Hier finden Sie eine Übersicht der Eintrittspreise, damit Sie das Beste aus der Zeit für sich rausholen können:

 

PREISE

 

3-stündige Eintrittskarten

3 Stunden 3 800 HUF
3 Stunden (über 60 Jahre)
3 300 HUF
3 Stunden (Studentenkarte)
3 300 HUF
3 Stunden (Kinder ab 6 bis 14 Jahren)
2 000 HUF
3 Stunden (für  Gruppen ab 20 Personen) (HUF/Pers.)
3 400 HUF

 

Tageskarten

Tageskarte  6 500 HUF
Senior Tageskarte (über 60 Jahre)  6 000 HUF
Student Tageskarte  6 000 HUF

 

Ganztägige Kombi-Familien Karte

Erwachsene  6 000 HUF/Pers. Für mindestens 3 Personen, davon mindestens 1 Kind. Die Studenten- und Seniorenermäßigung kann nur nach vorheriger Vorlage eines Studentenausweises / Lichtbildausweises genutzt werden.
Student (über 14 Jahre); Senior (über 60 Jahre)  5 000 HUF/Pers.
Kind (ab 6 bis 14 Jahren)  3 000 HUF/ Pers.

 

Ergänzungskarten

+ 1 Stunde Verlängerung  1 500 HUF Zur Verlängerung der 3-stündige Eintrittskarte. Bei Zeitüberschreitung nicht verfügbar. Die sind nicht gültig für Dauerkarten.
+ Verlängerung für den ganzen Tag  3 000 HUF
+ Wellness Ergänzungskarte  2 800 HUF Verfügbar beim Kauf Ihres Tickets oder danach als Zusatzleistung.
Zuschlag  1 000 HUF Wegen Überschreitung der Zeit, für jeden 30 Minuten.

 

Dauerkarten

10-stündige Dauerkarte 11 000 HUF
+ 2 000 HUF Kaution
Gilt vom Lösungstag + 15 Kalendertage, Eintritt zweimal am Tag.
20-stündige Dauerkarte 20 000 HUF
+ 2 000 HUF Kaution
Gilt vom Lösungstag + 25 Kalendertage, Eintritt zweimal am Tag.

 

Weitere Tickettypen

Ticket vor Schließung  3 000 HUF Das Ticket kann 2 Stunden vor Ende der Badezeit verwendet werden.
Besucherkarte 1 600 HUF
+ 2 000 HUF Kaution
Es berechtigt nicht zum Baden und Umkleiden, gilt maximal 30 Minuten. Wenn die Zeit überschritten wurde, können wir die Kaution nincht zurückerstatten.
Garderobe (saisonal) 300 HUF Nutzungsgebühr pro Mantel / Paket.
Verleihgeschäft 600 HUF
+ 1 000 HUF Kaution
Tagesgebühr für Schwimmreifen Miete.

 

Tagesticket: Das Tagesticket kann ausschließlich an dem Tag genutzt werden, an dem es gekauft wurde. Es berechtigt zum einmaligen Betreten des Bades. Wenn die Badezeit überschritten wurde, wird ein Zuschlag berechnet. Die Ergänzungskarte kann beim Überschreiten der Zeit nicht mehr gelöst werden.

Dauerkarten: Die Rückerstattung der Kaution ist innerhalb von 5 Tagen nach dem Ablauf, bis zum Ende der Badezeit möglich, sie kann nur in Bargeld erfolgen. Dauerkarten berechtigen zum Eintritt zweimal am Tag. Der zweite Eintritt kann erst nach einer Wartezeit von 15 Minuten erfolgen. Beim Weggehen wird die Schranknummer automatisch gelöscht. Wir übernehmen danach keine Haftung für den Inhalt der Schränke. Wenn die Badezeit überschritten wurde, wird ein Zuschlag berechnet.

 

ALLGEMEINE INFORMATIONEN


• Die Wassertiefe des Heilwasser-Sees beträgt 2 m bis 38 m.
• Wir behalten uns das Recht der Änderung der Preise und der Öffnungszeiten vor.
• Wir können den Preis des schon gelösten Tickets nicht zurückerstatten.
• Zahlungsmittel: Bargeld (HUF), Bankkarte, SZÉP-Karte.
• Ein ATM ist während der Öffnungszeit am Schulhof-Eingang zu finden.
• Beim Lösen des Eintrittstickets erkennen unsere Gäste die Hausordnung des Seebades in Bezug auf sich als verbindlich an.
• Für Kinder unter 6 Jahren ist der Eintritt frei.
• Das Mieten von Schwimmreifen ist nur gegen Mietschein und Hinterlegung einer Kaution möglich. Nach Zurückgabe des Mietgegenstandes wird die Kaution ausschließlich am Tag der Anmietung bis zum Ende der Badezeit zurückerstattet.
• Die Eintrittskarten beinhalten keine Saunanutzung. Sie können die Saunen nur mit dem Kauf eines Wellness Ergänzungskarte in Anspruch nehmen. Wellness-Leistungen und die Saunawelt können ausschließlich Besucher über 12 Jahren in Anspruch nehmen. Zu den Tickettypen, die zur Nutzung von Wellness-Leistungen und der Saunawelt berechtigen, stellen wir aus hygienischen Gründen gebührenfrei ein Saunatuch zur Verfügung.
• Die Öffnungszeit des Kinderbeckens hängt von der Saison und der Witterung ab. Das Becken können Kinder unter 14 Jahren in Anspruch nehmen.
• Wenn Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an die am Schulhof-Eingang befindliche Information.