Suche

Kizárt szavak

Tiltott szavak

  • cialis
  • viagra
  • php
  • sql
  • html
  • https
  • http
  • chr
  • script
  • sex
  • porn
  • sexmassage

Alternatív kifejezések

  • =

1. Bad Hévíz – Kur-und Wellnesscenter

Letzte Änderung: 2016. November. 02. 13:13

Was gibt es im Herbst Schöneres, als einen Aufenthalt im Thermalbad! Gemütlich entspannen und gleichzeitig der Gesundheit Gutes tun! Gekoppelt mit Sport, ist so eine Kur der ideale Fitmacher für den Winter. Unser Tipp: Das Kur- und Wellnesscenter in Bad Hévíz! Hier findet man ein unwiderstehliches Sportprogramm!

Bad Hévíz – Kur-und Wellnesscenter

Találati relevancia adatok

megtalálta: szöveg (1)  | összesen: 1 pont
Tárolt adatok:
cím: Bad Hévíz – Kur-und Wellnesscenter
lead: Was gibt es im Herbst Schöneres, als einen Aufenthalt im Thermalbad! Gemütlich entspannen und gleichzeitig der Gesundheit Gutes tun! Gekoppelt mit Sport, ist so eine Kur der ideale Fitmacher für den Winter. Unser Tipp: Das Kur- und Wellnesscenter in Bad Hévíz! Hier findet man ein unwiderstehliches Sportprogramm!
tartalom: + 1   Das 4SterneS Hotel Európa fit in Heviz bietet ein Sportprogramm für jedermann! Was wir grundsätzlich alle wissen, wird jedoch im Alltag leider oft vernachlässigt. Wir sitzen im Büro, fahren mit dem Auto zum Einkaufen, hetzen zum nächsten Termin und eine Verpflichtung jagt die nächste. Auf der Strecke bleibt dann die eigentlich so wichtige ausgleichende Bewegung. Im ungarischen Kurort Hévíz hat sich das Hotel Európa fit****s dieser Problematik angenommen. Das Ergebnis ist ein Sportprogramm für jedermann, wie man es wohl so schnell kein zweites Mal findet. Aus einer riesengroßen Palette wählt jeder die Bewegungsform, mit der er sich anfreunden kann, die seinem Gesundheitszustand entspricht und die einfach gute Laune macht. Ein kleiner Auszug aus dem sportlichen Angebot: Wirbelsäulengymnastik, Pilates, Balance-Training, Core-Ball-Training, Yoga, Entspannungstechniken, Sitzgymnastik, Nordic Walking, smovey(r) Walking, Water Cycling, Aqua Training, etc. Das Kur- und Wellnesshotel gilt übrigens als führendes Haus in Sachen Prävention und Medical Wellness. Hotelgäste baden dort in Hévízer Heilwasser. Aus der hoteleigenen Quelle werden die Thermalbecken der großen Badelandschaft mit dem gesunden Wasser befüllt. Im Vitalium Medical Wellness Center des Hauses wird das gesunde Nass für eine Vielzahl von Behandlungen eingesetzt. Ein hochqualifiziertes, deutschsprachiges Experten- und Ärzteteam betreut dabei die Gäste. Selbst ein Laser Centre für gynäkologische und dermatologische Behandlungen sowie Schnarchtherapie und die größte Zahnklinik Ungarns kann das Hotel Európa fit sein Eigen nennen. Das Schönheitsinstitut des Hauses zählt zu den führenden Sothys Spas der Welt. Das Hotel Európa fit bietet einen bequemen Abholdienst von den Flughäfen Hévíz-Balaton, Budapest, Wien, Graz und Zagreb. Wenn jede Bewegung schmerzt: Eine Hévízer Heilkur wirkt „Wunder“ Schon die Römer legten den Grundstein für die Badekultur im ungarischen Bad Hévíz, nur 200 Kilometer von Wien. Seit über 200 Jahren ist Hévíz ein Kurort – und berühmt für seinen außergewöhnlichen Heilwasser-See. Das Thermalwasser und Schlammpackungen aus der acht Meter dicken Torfschicht am Grund des Sees bilden die Grundlage der erfolgreichen Hévízer Heilkur. Diese erfährt im Hotel Európa fit****s – im Herzen von Hévíz gelegen – eine moderne Ausrichtung, die weit über eine Kur im klassischen Sinne hinausgeht. Schmerzlinderung im hoteleigenen Therapiezentrum Das Hotel Európa fit****s ist ein vielfach ausgezeichnetes Kur- und Wellnesshotel. Deutschsprachige Ärzte und Therapeuten erzielen dort vor allem große Erfolge in der Schmerztherapie. Schmerzen, die auf Abnützungserscheinungen des Bewegungsapparats zurückzuführen sind, können mittels des Naturschatzes des Hévízer Heilwassers und moderner Therapien gelindert werden. So setzen viele Patienten bei Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfall, Morbus Bechterew, Arthrose u. ä. auf die Hévízer Heilkur. Individuell kommen Torfschlammpackungen, Heilgymnastik, lokale Elektrotherapie, Massagen und Dehnungen zur Anwendung. Das berühmte Hévízer Streckbad ist eine sanfte, wirkungsvolle Behandlung von z. B. Bandscheibenvorfällen oder schmerzenden Hüftgelenken. Das Hotel Európa fit organisiert auf Wunsch einen bequemen Abholdienst von den Flughäfen Hévíz-Balaton, Budapest, Wien, Graz und Zagreb. Einige Hévízer Kurpakete: Entdeckungstage: 5 Ü/HP, 1 ärztliche Beratung, 3 vom Arzt verordnete Anwendungen, Benutzung der Bade- und Saunalandschaft, Unterhaltungs- und Aktivprogramm – Preis p. P.: ab 474 Euro im DZ Eine Woche große Kur: 7 Ü/HP, 1 ärztliche Untersuchung, 10 + 2 vom Arzt verordnete Anwendungen, Benutzung der Bade- und Saunalandschaft, Unterhaltungs- und Aktivprogramm – Preis p. P.: ab 677 Euro im DZ Zwei Wochen kleine Kur: 14 Ü/HP, 1 ärztliche Untersuchung, 10 + 2 vom Arzt verordnete Anwendungen, Benutzung der Bade- und Saunalandschaft, Unterhaltungs- und Aktivprogramm – Preis p. P.: ab 1.151 Euro im DZ Drei Wochen große Kur: 21 Ü/HP, 1 ärztliche Untersuchung, 30 + 6 vom Arzt verordnete Anwendungen, 2 x Eintrittskarten in den Heilsee (à 3 Std.), Benutzung der Bade- und Saunalandschaft, Unterhaltungs- und Aktivprogramm – Preis p. P.: ab 1.961 Euro im DZ Unbedingt beachten: Patienten, die im EU-Ausland auf Kur gehen, bekommen einen Teil der Kosten von ihrer Krankenkasse erstattet! Quelle: luxxuskind.com
title:
description:
címkék:
fókusz kulcsszó:
szinoníma címkék:

2. Jung und schön nach ein paar Tagen in Bad Hévíz

Letzte Änderung: 2017. Juli. 28. 09:57

Der größte natürliche und biologisch aktive Thermalsee der Welt machte Bad Hévíz bereits vor 200 Jahren zum bekanntesten Heilbad Ungarns. Die lange Kurtradition ist der Grund dafür, dass auch Wellness-Urlauber hochprofessionelle Wellness- und Beauty-Angebote vorfinden.

Jung und schön nach ein paar Tagen in Bad Hévíz

Találati relevancia adatok

megtalálta: szöveg (1)  | összesen: 1 pont
Tárolt adatok:
cím: Jung und schön nach ein paar Tagen in Bad Hévíz
lead: Der größte natürliche und biologisch aktive Thermalsee der Welt machte Bad Hévíz bereits vor 200 Jahren zum bekanntesten Heilbad Ungarns. Die lange Kurtradition ist der Grund dafür, dass auch Wellness-Urlauber hochprofessionelle Wellness- und Beauty-Angebote vorfinden.
tartalom: + 1   Bad Hévíz genießt einen ausgezeichneten Ruf bei klassischen Badekuren, Medical-Wellness, Spa- und Beauty-Treatments. Die Basis dafür liefern der größte natürliche und biologisch aktive Thermalsee Europas (Sommer 35 C, Winter 24 °C) und die traditionellen Hévízer Heilmethoden. Längst gibt es eine Reihe moderner Drei- bis Fünfsternehotels mit Wellness- und Beautycentern, sowie eigenständige Schönheitskliniken mit einem qualitativ hochwertigen Angebot zu einem vergleichsweise günstigen Preis. Besonders attraktiv sind Angebote zur Entschlackung und Körperformung, zu denen auch Wickel und Aromatherapien zählen. In der ungarischen Kleinstadt haben sich einige versierte Dermatologen niedergelassen. Sie genießen einen ausgezeichneten Ruf sowohl bei der klassischen Vorsorge und der Entfernung von Hauterscheinungen als auch bei Faltenunterspritzungen an Gesicht, Hals und Dekolleté. Darüberhinaus werden hochwirksame Methoden der Hautverjüngung ohne Spritze und Skalpell angeboten, wie etwa „HiFu“ (hochfrequenter Mikrofokus-Ultraschall). Modernste Behandlungen gehören zum hohen Standard der in Bad Hévíz ansässigen plastischen Chirurgen. Die Spezialgebiete reichen von der Lippenauffüllung bis zur Nasen-, Gesichts- und Brustkorrektur. Ein klassisches Facelifting oder eine Fettabsaugung sind im Rahmen eines ein- bis zweitägigen Klinikaufenthalts möglich. Im Anschluss empfiehlt sich ein gesunder Aufenthalt in Bad Hévíz. Die Luft rund um den Thermalsee ist staub- und allergenarm und ist durch das verdampfende Thermalwasser besonders günstig für die Gesundheit.   Beauty-Behandlungen – Preisbeispiele Augenlidkorrektur ab 870 Euro, Lippenvergrößerung mit Laser/Hyaluronsäure ab 32 Euro, Botoxbehandlung ab 450 Euro, Facelifting mit Hifu (Neueste Generation bei den nicht-invasiven Liftings) ab 600 Euro, Fettabsaugung ab 750 Euro/Körperregion, Körperwickel ab 33 Euro/Behandlung
title:
description:
címkék:
fókusz kulcsszó:
szinoníma címkék:

3. Im Zeichen der Seerose

Letzte Änderung: 2016. Mai. 18. 00:00

Hévíz, die heiße Quelle des Lebens

Im Zeichen der Seerose

Találati relevancia adatok

megtalálta: | összesen: 0 pont
Tárolt adatok:
cím: Im Zeichen der Seerose
lead: Hévíz, die heiße Quelle des Lebens
tartalom: Er gilt mit seinen 4,4 ha als der größte natürliche Thermal-Badesee der Welt. In einer 38 Meter tiefen Höhle vereinigen sich mehrere Quellen, deren Wasser eine sieben Meter starke Torfschicht durchströmt, um sich angereichert mit Schwefel und Mineralien zum natürlichen Heilbad zu vermischen. Saison ist das ganze Jahr, denn im Winter wird die Wassertemperatur nie unter 22° C betragen, um im Sommer auf 35 bis 38° anzusteigen. Patienten mit verschiedensten Erkrankungen dürfen sich vom Wasser, vor allem aber auch vom Schlamm mit guten Aussichten Heilung erhoffen. Defekte im Bewegungsapparat, angefangen von der Wirbelsäule über die Gelenke bis zu rheumatischen Beschwerden, aber auch chronische gynäkologische Probleme können bei im Zuge einer Kur in Hévíz gelindert oder sogar behoben werden. Das warme Wasser des Sees und der dichte Grüngürtel aus Sumpfzypressen schaffen ein wunderbares Kleinklima, das sich auf das Nervensystem beruhigend auswirkt und als psychischer Faktor zur Genesung beiträgt.   Das Zeichen für das Heilbad von Hévíz ist die Lotusblume. Aufgrund der stetig hohen Wassertemperatur gedeihen sie das ganze Jahr über und öffnen bei jedem Sonnenstrahl ihre wunderschönen Blüten. In einer solchen Gesellschaft wird auch das gesündeste Bad zum romantischen Erlebnis, das sich, sofern man der Legende glaubt, befruchtend auf zwischenmenschliche Beziehungen auswirkt. Vor dem Eingang zum Badehaus hocken bedrohlich zwei Cherubine, die angeblich zu singen beginnen, sobald ein Kurgast das Seebad ohne Liebesgeschichte verlässt. Bis jetzt haben sie noch nie gesungen, versichern die Betreiber des Bades mit einem stolzen Lächeln.   Den Aufenthalt im Wasser sollte man aufgrund seiner Kraft nicht übertreiben. Vorgesehen sind maximal 30 Minuten, in denen man am besten in einem Schwimmreifen im See treibt, um anschließend eine Ruhezeit einzulegen. Eine der Anlagen erinnert an eine Folterkammer. Die Badenden werden am Hals aufgehängt, nur der Kopf ragt aus dem Wasser. Der Körper selbst wird mit Gewichten nach unten gezogen. Erfunden wurde diese Methode der Streckung von Dr. Károly Moll und nennt sich Gewichtsbad, das in diesem Heilwasser besondere Wirkung entfalten soll. Daneben gibt es Anwendungen mit 40° heißem Schlamm, Massagen und Hydrotherapie, die teilweise mit, teilweise aber auch ohne ärztliche Begleitung durchgeführt werden.   Nach außen hin hat die Badeanlage ihr Aussehen seit den letzten 221 Jahren kaum verändert. Die typischen Türmchen und die Stege zeigen noch den Stil der Gründerfamilie Festetics. Als Gründungsdatum gilt das Jahr 1785. Aber schon lange zuvor haben die Menschen hier die Kraft dieses Thermalwassers genützt. Bereits am Ende der Steinzeit war die Gegend bewohnt. Von einer Badekultur ist aber erstmals im 2. Jahrhundert n. Chr. die Rede. Archäologen haben nachgewiesen, dass die Römer in der freigelegten Villa Rustica in Warm- und Kaltwasserbecken gebadet haben. Die Grundmauern eines solchen römischen Gebäudes sind übrigens in einem neuen Museum in Egregy, einem Stadtteil von Hévíz, zu sehen. Das Museum selbst bietet mit seiner anschaulichen Gestaltung einen Überblick über die frühe Geschichte dieser Gegend und damit eine Einführung in eine kurze, aber ansprechende Wanderung unter dem Motto „Verschiedene Zeiten – verschiedene Weine“.   Egregy ist der Weinberg von Hévíz und bietet Gelegenheit, nach einem von Kur- und Heilbehandlungen erfüllten Tag entlang etlicher gut ausgeschilderter Stationen bei entspanntem Schlendern Vergangenheit zu erfahren.  Der Weg führt entlang von Weingärten bis zu einer kleinen, aber in ihrer Ausstrahlung bemerkenswerten Kirche aus der Arpadenzeit, die im 13. Jahrhundert erbaut wurde. Spätestens auf dem Rückweg sollte man der Versuchung erliegen, eine der kleinen Weinschenken am Wegrand zu besuchen. Eine bodenständige Jause, dazu einige Gläser von diesem so herrlich unkomplizierten Wein üben auf das Gemüt mit Sicherheit eine ähnlich heilsame Wirkung aus wie auf den Körper das warme Wasser des Thermalsees in Hévíz. Quelle: kulturundwein.net
title:
description:
címkék:
fókusz kulcsszó:
szinoníma címkék:

4. Hévíz: Der ultimative Hafen für Erholung & Natur. Gerade jetzt im Advent.

Letzte Änderung: 2018. November. 30. 13:01

Reisebericht von Creativelena (Elena Paschinger)

Hévíz: Der ultimative Hafen für Erholung & Natur. Gerade jetzt im Advent.

Találati relevancia adatok

megtalálta: | összesen: 0 pont
Tárolt adatok:
cím: Hévíz: Der ultimative Hafen für Erholung & Natur. Gerade jetzt im Advent.
lead: Reisebericht von Creativelena (Elena Paschinger)
tartalom: Während mein Atem noch keucht, ist meine Seele schon angekommen. Schnell sind wir über die moderne Holzbrücke gelaufen, um ja noch die letzten Sonnenstrahlen des rot schimmernden Sonnenuntergangs zu erwischen. Gewaltig groß und malerisch schön schiebt sich die feuerrote Kugel über die fernen Hügel am Horizont. Dann Stille. Nichts. Nur die leisen Wellen, die sachte ans Ufer des Sees vor uns lappen. Meine Freundin Janett und ich sehen einander an. Unser beider Atem hat sich beruhigt, und nachdem auch die letzten Fotos geschossen sind, bleibt nur noch, sich dem Seelenfrieden hinzugeben. … Die Rede ist von Hévíz und der einzigartigen, entschleunigenden Naturlandschaft ringsum. Wo Wasserbüffel grasen, der Balaton für den Winter dicht macht und die Bühne freigibt für ein einzigartiges Naturschauspiel: Den heißen See von Hévíz. Dampf steigt auf, als wir uns bei Tage dem kleinen Kurort Hévíz nähern. “Wo fährt Ihr denn hin, in Ungarn?”, will meine Freundin Gaby wissen. “Ach, Hévíz”, seufzt sie dann und schwärmt zufrieden: “Was für ein schöner Ort. Ursula und ich waren oft dort … Das wird Euch gefallen!” Tatsächlich ist schon die Anreise ab Wien bis Hévíz, gut 100 Kilometer südöstlich von Graz im Westen Ungarn, ungemein entspannend. Die meiste Zeit blinzle ich zwischen müden Augenlidern hervor (meine Teilnahme am Wiener ReiseSalon kurz davor hat mich im wahrsten Sinne des Wortes “umgehauen”!) und genieße es, auf der Rückbank unseres “BlaBlaCars” Platz zu nehmen; ein Service, welcher aus Deutschlands berühmter Mitfahrgelegenheit hervorgegangen. “Ihr habt Glück”, schmunzelt unser Fahrer Volker und erklärt: “Ich fahre jedes Jahr nach Hévíz. Ein wahrlich schöner Ort. Gut, dass wir alle an just demselben Tag fahren wollten!” Hévíz also. Als wir in das Ortszentrum abbiegen, malt die untergehende Sonne dem über dem See aufsteigenden Dampf noch die letzten Farbpartikel ins Gesicht. “Was ist denn das”, murmle ich überrascht und reiße die Augen auf. Vor mir baden viele Dutzend Menschen bei Temperaturen um den Gefrierpunkt in einem offensichtlich wohltemperierten, großen See. Die Energie für das rund 26°C warme, heilsame Schwefelwasser stammt direkt aus dem Schoß von Mutter Erde. Schon einzigartig: Der See von Hévíz mit seinen natürlich warmen Mineralwasservorkommen, das an dieser Stelle tief aus dem Edenreich (die Quelle liegt ca. 900 Meter unter der Erdoberfläche) ans Tageslicht tritt … … und beim Anblick dieser Farben ringsum macht sich gleich wieder “Indian Summer”-Stimmung wie zuletzt in Kanada breit ..! Hévíz ist ein Kurort mit jahrhundertelanger Tradition … … dessen natürliche Heilwasservorkommen heute in zahlreichen Bädern, Kuranstalten und Wellness-Hotels, wie hier dem NaturMed Hotel Carbona, Anwendung finden … … dazu passend gibt es Wellness-Angebote wie das der “Kryo-Sauna”, bei der meine tapfere Freundin Janett in ein -170°C kaltes “Becken” getaucht wird : Soll den Kreislauf beleben. Janett, I’m impressed !Mehr dazu lest Ihr auf ihrem Reiseblog! Ich behalt’ meine Kleidung mal lieber an – und mache erst mal vor dem See bei der Begehung des einzigartigen Stadtbad in Hévíz eine gute Figur fürs Gruppenfoto! Gewaltig, Hévíz. Eine wahre Entdeckung. Noch heute spüre ich, wie sich das heilende Thermalwasser wie ein angenehmer, nährender Film über meine Haut legt … … jeden Abend genießen Janett und ich noch eine Runde Wellness im Kolping Familien-Hotel Hévíz, welches neben Platz für Familien auch einen eigenen Ruhebereich für “müde Reiseblogger” sowie Erwachsene ohne (Klein)Kinder bietet. Das gesamte Areal besteht zudem aus zahlreichen, strohgedeckten Ferienhäusern, welche mich in Charme, Ausstattung & Komfort stark an das Burgenland in Österreich erinnern. Dazu kommt, dass ein jeder hier ausnahmslos gut Deutsch spricht (bei meinen vielen Sprachkenntnissen beschämt es mich fast – noch! – kein Ungarisch zu können!) und wir uns dank ähnlicher Landschaft, Kulinarik und Gastfreundschaft einfach wirklich wohlfühlen und auch mit jedem unterhalten können. Seht Euch mit uns mal um .. Wenn wir schon von Ähnlichkeiten in der Genusskultur reden: Paprikagulasch muss im Westen Ungarns wie auch im Osten Österreichs schließlich sein … … die Verdauungs-Verschnaufpause legt man am besten im weitläufigen Garten-Areal des Kolping Familienhotels ein … … hierzu laden auch die entzückenden Ferienhäuschen ein … … sowie natürlich der Wellnessbereich der Hotel- und Ferienhausanlage selbst: Genuss & Erholung pur. Rund um Hévíz: Mit Wasserbüffeln auf die Weide, zu Kaiserkrone & Kutschen im Schloss von Keszthely, oder einfach nur auf den munter machenden Marktplatz der Stadt! Schön ist es, sich auf einem Marktplatz zu tummeln. Denn da wie dort, weltweit eigentlich, offenbart sich bei einem solchen Besuch immer ein Stück Kulturgeschichte. Was essen die Menschen so? Was verkaufen sie? Welche “Sprache sprechen” sie? Wie ist die Stimmung? Was wird geboten? Wer feilscht? Und worum? Janett und ich entscheiden uns für köstliches “Kürtöskálacs”; eine Art Zucker-Gebäck-Rolle, auch “Baumstriezel” genannt, die wir mit zwei Gläsern roten Glühwein verspeisen. Herrlich, so ein zweites Frühstück auf dem Markt von Hévíz. Wenig später fahren wir mit unserer lokalen Insiderin Krisztina noch in das benachbarte Keszthely, wo wir dem berühmten Schloss sowie dem nahe gelegenen Balaton-See einen Kurzbesuch abstatten. Beide Ausflugsziele machen Lust auf mehr und vor allem darauf, im Frühjahr bzw. Sommer wiederzukehren: Wenn alles blüht, das Baden im großen Plattensee möglich ist und wir wieder T-Shirts tragen können! Doch dick eingemummelt, mit Glühwein in der Hand und fast ohne Touristen ringsum unterwegs zu sein, hat eben auch was Schönes. Hier also unsere #Genussreisetipps für Hévíz & Umgebung für Euch: Marktbesuch in Hévíz: Eine definitive Empfehlung für Euren nächsten Besuch in der Stadt … … sowie ein Geschmack, der uns noch heute “auf der Zunge liegt”. Keine 20 Minuten mit dem Auto entfernt, finden wir auch schon das Ufer des berühmten Balaton-Sees vor … … an dem sich zu dieser Jahreszeit wohl nur verliebte Einheimische (und ein paar wenige Gäste) tummeln … … und wir auch den Kulturgenuss des Schlosses von Keszthely … … nahezu komplett für uns allein genießen können. Mein Tipp lautet dabei: Die berühmte Bibliothek des Schlosses. Sagenhaft, was hier für jahrhundertealte Bücher und Kulturschätze von unfassbarem Wert liegen ..! Wem darauf (wie uns) der Sinne nach Erholung & Erfrischung steht … … dem sei das Restaurant Télikert ans Herz gelegt: Gute Küche, modernes Lokal, und viel urbanes Flair hier am Balaton. Ganz in die Natur geht … … wer lieber ungestörte Romantik schätzt … … und dabei “Rindviecher” der besonderen Art kennen lernen möchte: Die ungarischen “buffalos” grasen hier nämlich schon seit einer gefühlten Ewigkeit! Vielen Dank, liebe Janett, für die tolle Organisation unserer #BloggerWellness-Tage in Hévíz ! Hévíz & Umgebung: Wir kommen wieder, keine Frage! Und Ihr? Quelle: http://www.creativelena.com/reiseblog/heviz-der-ultimative-hafen-fuer-erholung-natur-gerade-jetzt-im-advent/
title:
description:
címkék: Heilsee
fókusz kulcsszó:
szinoníma címkék: