Heilmassagen

HEILMASSAGEN SIND KEINE WELLNESS-BEHANDLUNGEN

Die traditionelle Badekur wird durch therapeutische Anwendungen abgerundet, die am effektivsten sind, wenn die Muskeln zuvor bei einem 10-15 Minute langen Baden im Thermalwasser entspannt werden.

Basierend auf langjährige Erfahrungen ist die Traditionelle Hévízer Heilmethode im Stande, durch gezielte und bewährte Maßnahmen die Lebensqualität bei rheumatischen Beschwerden erheblich und nachhaltig zu verbessern.

Bei den Heilmassagen wird mit speziellen Grifftechniken gearbeitet, um Reize auf Haut, Bindegewebe, Sehnen und Muskulatur auszuüben. Dabei wird mit Druck- und Zugbewegungen die Durchblutung gefördert, der Lymphfluss angeregt, Verspannungen gelöst und das Nervensystem stimuliert. Ödeme werden entstaut und die Schmerzen lassen nach. Die Wirkung dieser Anwendung spürt man sofort, aber um langfristige Ergebnisse genießen zu können, sind mehrere Massagetermine erforderlich.

 

Zu den Heilmassagen zählen verschiedene Massagearten:

  • Klassische schwedische Massage – Bei dieser Ganzkörpermassage werden die Massagegriffe Richtung Körpermitte ausgeführt. Dabei werden verspannte Muskel gelockert, was zu einer Besserung der Beweglichkeit und Schmerzlinderung führt.
  • Reflexzonenmassage – Aus fernöstlichen Massagetraditionen übernommen wird hier darauf basiert, dass der ganze Organismus von Energiebahnen (Meridianen) durchwoben ist, die alle Organe verbinden und auf der Hautoberfläche entsprechende Reflexpunkte haben. Diese werden auf den Fußsohlen durch Druckbewegungen stimuliert, um dadurch Nervenbahnen und die verbundenen Körperbereiche positiv zu beeinflussen.
  • Lymphmassage – Das Bindegewebe umhüllt, versorgt und verbindet Organe, speichert Fett und Wasser, und hat unzählige Nervenendigungen, Bewegungs- und Schmerzrezeptoren. Außerdem ist es mit Lymphbahnen durchnetzt, die ähnlich wie der Kreislauf Flüssigkeit transportieren, die sog. Gewebsflüssigkeit. Bei der Massage wird das Lymphsystem stimuliert und die Lymphflüssigkeit gezielt in Bewegung gesetzt. Neben der Entspannung der Muskulatur entlasten und stärken Lymphmassagen das Bindegewebe. Eine Bindegewebemassage wird im Sport-, Wellness– oder Therapiebereich bei diversen Beschwerden der Muskeln oder Gelenke eingesetzt.
  • Unterwasser-Druckstrahlmassage – Bei diesem speziellen Bad werden Verspannungen in der Muskulatur mit Hilfe eines Wasserstrahls unter Wasser gelockert. Diese Anwendung wird individuell bestimmt und kann bei Verhärtungen der Muskulatur und Verklebungen des Bindegewebes, Erkrankungen der Wirbelsäule und Gelenke, Durchblutungsstörungen und Arthrosen sowohl zu Präventions- als auch zu Rehabilitationszwecken eingesetzt werden.

ZU BEACHTEN:

  • Um noch bessere Wirkungen zu erzielen, werden die Massagen im individuellen Therapieplan mit Bewegungsübungen aus der Physiotherapie ergänzt.
  • Sie können auch selbst zu den Heilerfolgen beitragen, indem Sie vor und nach den Behandlungen kurze Ruhepausen einlegen.
  • Heiße, errötete Haut ist eine natürliche Körperreaktion, die bis wenige Stunden anhalten kann.

GEGENANZEIGEN:

  • Schwangerschaft, erste zwei Tage der Monatsblutung,
  • Bei akuten mit Fieber und Infektionen einhergehenden Erkrankungen (insb. Nieren-, Ader-, Knochenhaut-, sowie Gelenksentzündungen),
  • Akuter Bandscheibenvorfall,
  • Hoher Blutdruck, Herzkrankheiten, Herzschrittmacher,
  • Thrombose und Gefäßerkrankungen mit Thrombosegefahr
  • Tiefe Krampfadern,
  • Schwere psychische und neurologische Erkrankungen, Psychosen, Schizophrenie
  • Krebserkrankungen in allen Formen,
  • Knochenkrankheiten, z.B. Knochenschwund, Knochentuberkulose (diagnostizierte Osteoporose),
  • Akute Erkrankungen der Lunge,
  • Großflächige entzündliche Hauterkrankungen / Infektionen, Pilze, Furunkel,
  • Offene Verletzungen, Verbrennungen,
  • Band- und Sehnenruptur,
  • Chirurgische Eingriffe oder Knochenbrüche innerhalb des letzten Jahres

Buchen Sie Ihre Hévízer Kur hier!

HABEN SIE GEWUSST, DASS…

  • die erste schriftliche Erwähnung von Massagegriffen von einem Chinesen stammt 2600 Jahren v.Chr.?
  • die Gladiatoren im antiken Rom zur Regenerierung Massagen erhielten?
  • der Begriff „Massage“ von dem griechischen Wort „kneten“ abgeleitet und aus dem Französischen entlehnt wurde?
  • die klassische schwedische Massage von einem Gymnastik- und Fechtlehrer entwickelt wurde?
  • Massagen die Entzündungsreaktion abschwächen und somit wie ein Schmerzmittel wirken?
  • es auch Klangmassagen gibt, wo Klangschalen und Schwingungen zum Einsatz kommen?

 

Verwandte Artikel


Qualitätssicherung für 220 Jahre Kurtradition in Bad Hévíz

Qualitätssicherung für 220 Jahre Kurtradition in Bad Hévíz

28. März 2019 | 16:05

Seit 2015 gibt es das Zertifikat „Traditionelle Hévízer Heilmethode“, das nur geprüfte Unternehmen verwenden dürfen. Neun Bad Hévízer Kureinrichtungen und Hotels haben dieses eben erst wieder für zwei Jahre erhalten.

Ein Teil der Vergangenheit in Bad Hévíz

Ein Teil der Vergangenheit in Bad Hévíz

13. August 2019 | 15:00

Wissen Sie, wie alt das Bad in Hévíz ist? Wissen Sie, wie das alte Kurhaus aussah? Entdecken Sie die Geschichte des Seebades von Hévíz von den Anfängen bis zur Gegenwart!

Bad Hévíz: Jungbrunnen für Körper, Geist und Seele

Bad Hévíz: Jungbrunnen für Körper, Geist und Seele

23. Mai 2019 | 09:22

In Bad Hévíz treffen Naturschönheiten auf eine Vielzahl an Wellness- und Beauty-Angeboten. Schon nach ein paar Tagen in Ungarns bekanntestem Heilbad mit dem größten Thermalsee der Welt fühlt man sich jung und schön – mancher sogar wie neugeboren.

Hévíz.hu Unterkunft Angebote