Bad Hévíz bringt den gesunden Urlaub in Gang

In Bad Hévíz haben Radfahrer in alle Himmelsrichtungen schöne Aussich-ten. Bei den Sumpfzypressen im Wald neben dem Thermalsee beginnt der gut ausgebaute, etwa sechs Kilometer lange Hévíz-Keszthely-Radweg. Er führt von Bad Hévíz zum Radwanderweg um den Balaton.

Bad Hévíz bringt den gesunden Urlaub in Gang

Beliebt ist die rund 30 Kilometer lange Radtour durch das Urmoor und das Zalatal nordwestlich von Bad Hévíz. Die Runde führt über Nemesbük nach Kehidakustány, südwärts nach Zalacsány, auf Nebenwegen nach Zalaapáti, Alsópáhok und zurück nach Bad Hévíz. Nordöstlich von Bad Hévíz liegt Rezi mit seiner Burgruine aus dem 13. Jahrhundert auf einem 400 Meter hohen Hügel. Rund neun Kilometer weiter nördlich ist Zalaszántó einen Abstecher wert: mit seiner Kirche und Kapelle aus dem 13. Jahrhundert sowie einem 30 Meter breiten buddhistischen Stupa aus dem Jahr 1992.

Naturvielfalt im Klein-Balaton

Der Nationalpark Klein-Balaton beherbergt ein international bekanntes Vogelreservat. Für längere Radtouren am Klein-Balaton empfiehlt sich die Fahrt nach Zalavár (Moosburg). Im 9. Jahrhundert n. Chr. war Moosburg das Zentrum der Christianisierung Unterpannoniens. Hier wurde ein dem Salzburger Erzbischof unterstelltes Missionszentrum errichtet und die Hadrian-Wallfahrtskirche erbaut. Ende des 11. Jahrhunderts erfolgte der Umbau von Kloster und Kirche sowie der Bau einer neuen Kirche, der heutigen Kapelle Stephans des Heiligen. Die etwa 70 km lange Radrunde führt weiter zur Ká-nyavári-Insel mit ihrer artenreichen Vogelwelt und den vielen Aussichtstürmen, weiter über die Kápolnapuszta mit ihren Wasserbüffeln und der Vogelwarte bei Hidvég und danach über Sármellék und Alsópáhok retour nach Bad Hévíz.

Balaton-Radeln mit Schiffstransfer

Der 204 Kilometer lange Balaton-Radrundwanderweg zählt zu den ehrgeizigen Touren rund um Bad Hévíz. Wer es gemütlicher schätzt, kann alle paar Kilometer abbiegen, die Schönheiten im Hinterland erkunden und genussvoll einkehren. Schöne Aussichten genießen Radler auch, wenn sie bei Keszthely das Balaton-Nordufer entlang fahren. Sehens- und erlebenswert für einen Zwischenstopp sind der St. Mihály-Hügel bei Vonyarcvashegy oder das Afrika-Museum in Balatonederics, die Trophäen-Ausstellung des bekannten Jägers Dr. Endre Nagy. Ein „Must“ ist das Dorf Szigliget. Es liegt auf einer Halbinsel, die von vielen vulkanischen Hügeln umgeben und einst nur als Insel aus dem Balaton ragte. Die Burgruine auf der Halbinsel stammt dem 13. Jahrhundert. Hier können Radfahrer – ebenso wie zuvor schon in Balatongyörökauf ein Schiff umsteigen und nach Balatonmáriafürdő am Südufer übersetzen. Wer von dort Richtung Bad Hévíz zurückradelt, kommt an der Fenékpuszta mit ihren römischen Ruinen und in der Vogelwarte von Klein-Balaton vorbei (ca. 60 km).

Verwandte Artikel


Hévíz erwartet Sie wieder!

Hévíz erwartet Sie wieder!

22. Mai 2020 | 15:18

Mitte März sind alle Gäste nach Hause gefahren, die Stadtführung hat mit dem Beginn der Pandemie sofort strenge Sicherheitsmaßnahmen eingeführt, und Hévíz hat sich in eine stille Stadt verwandelt.

Hévíz.hu Unterkunft Angebote