Indikationen, Kontraindikationen

SCHWEFELHALTIGE HEILQUELLEN, WIE DER GRÖSSTE NATÜRLICHE THERMALSEE DER WELT IM UNGARISCHEN HÉVÍZ, WERDEN SEIT MENSCHENGEDENKEN ZUR LINDERUNG SCHMERZENDER GELENKE AUFGESUCHT.

Aus der Jahrhunderte langen Kurtradition in Hévíz entstand ein bewährtes medizinisches Angebot mit nachweislich wirksamen Therapiekonzepten, die zur Knorpelregeneration in den Gelenken und Bandscheiben vor allem bei degenerativen Gelenkerkrankungen, rheumatischen Beschwerden, in der postoperativen sowie präventiven Therapie, zur Behandlung von gewissen Hauterkrankungen und in vielen anderen Bereichen medizinisch ausdrücklich zu empfehlen sind.

Im Rahmen Ihrer Heilkur in Hévíz wird der Therapieplan exakt auf Ihre Beschwerden eingestellt, indem sämtliche Kureinheiten nach einem Gesundheits-Check-Up individualisiert werden: Wasser-, und Schlammanwendungen, sowie Bewegungstherapie und ergänzende therapeutische Maßnahmen werden vom Facharzt spezifisch für die effektive Behandlung des Stütz- und Bewegungsapparates zusammengestellt. Dauer und Art der gezielten Behandlungen werden in einem Stundenplan festgehalten.

Buchen Sie Ihre Hévízer Unterkunft hier!

Indikationen

  • Alle degenerativen Verschleiß- und Verkalkungsformen bei rheumatischen Erkrankungen
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates (Arthrose, Wirbelsäulen-, Bandscheiben-, Kleingelenk- und Knorpelprobleme, Spondylose, Spondylarthrose, Discopathie)
  • Entzündliche Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen im Ruhezustand (Arthritis, Polyarthritis z.B. PCP, Spondylarthritis z.B. Morbus Bechterew)
  • Bindegewebsrheuma (Erkrankungen der Muskel- und Sehnenbänder)
  • Sekundäre Gelenkserkrankungen, wie z.B. bei Stoffwechselstörungen auftretende Gelenksbeschwerden (z.B. Gicht)
  • Störungen der innersekretorischen Drüsen
  • Bei Hautkrankheiten (z.B. Psoriasis) auftretende Gelenksentzündungen, Gelenks- und Wirbelsäulendeformationen
  • Chronische, periphere, mit dem Nervensystem verknüpfte, vor allem auf mechanische Ursachen zurückführbare Beschwerden (z.B. Neuralgien, Neuropathie, Ischialgie, Polyneuropathie, Parese)
  • Chronische gynäkologische Krankheiten
  • Vor- und Nachbehandlung von Gelenksoperationen, Knorpelscheibenoperation (Nachbehandlung von Bandscheibenvorfällen)
  • Brüche, Unfallverletzungen, Rehabilitation in der postoperativen Phase (vor allem nach Arm- und Beinbrüchen)

Kontraindikationen

  • Tumoröse Erkrankungen (bösartige Gewebsknoten in der chirurgischen oder medikamentösen Behandlungsphase)
  • Herzerkrankungen mit Kreislaufstörung
  • Herzkranzgefäßverengung
  • Zustände nach einem Herzinfarkt / instabile Angina pectoris
  • Blutgefäßerkrankungen, Störungen des Kreislaufsystems
  • Bluthochdruck
  • Schwere Arterienverkalkung (Arteriosklerose)
  • schwere Krampfadererkrankungen (venöse Thrombosen)
  • Alle akuten und chronischen Infektionskrankheiten (z.B. Tuberkulose, Hepatitis usw.)
  • Leukämie und sonstige schwere Erkrankungen der blutbildenden Organe, schwere Blutarmut (Anämie, Hämophilie)
  • Aktive Geschwüre (Magen- bzw. Darmgeschwüre), Nierenbeschwerden, Nierensteine
  • Plötzlich auftretende Ohnmachtsanfälle (Epilepsie, Adams-Stokes-Syndrom)
  • Lungenasthma mit häufigen Anfällen
  • Chronischer Alkoholismus, schwere Leberschrumpfung
  • Nässendes Ekzem, extensive Wunden
  • Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) mit organischen Beschwerden
  • Nicht eingestellter Diabetes
  • Schwangerschaft und Stillzeit

Verwandte Artikel


Die Umkleideräume des Hévízer Thermalbades am Haupteingang werden erneuert

Die Umkleideräume des Hévízer Thermalbades am Haupteingang werden erneuert

05. November 2019 | 09:37

Der Haupteingang des Hévízer Thermalbades in der dr.-Vilmos-Schulhof-Promenade schließt am 4. November und bleibt voraussichtlich bis Juni 2020 geschlossen.

Bad Hévíz: Aktivurlaub im beliebtesten Heilbad Ungarns

Bad Hévíz: Aktivurlaub im beliebtesten Heilbad Ungarns

19. Juli 2019 | 15:33

In Bad Hévíz, Ungarns bekanntestem Heilbad, pulsiert das Leben. Das liegt einerseits an der über 200-jährigen Kurtradition rund um den weltweit größten, natürlichen Thermalsee, der ganzjährig zum Baden verlockt. Andererseits an den vielen Möglichkeiten für Aktivität und Fitness in gesunder Luft.

Das sollten Sie im Bad Hévízer Winter nicht versäumen

Das sollten Sie im Bad Hévízer Winter nicht versäumen

21. November 2019 | 14:06

Winter in Bad Hévíz ist ein ganz spezielles Erlebnis. Nicht nur am 24 Grad warmen Thermalsee sollte man auf „einen Sprung“ vorbeikommen. In der Stadt lassen sich bei winterlichen Kanutouren, inmitten der alten Bäderarchitektur, in Keszthely und am nahen Balaton schöne Bilder einfangen.

Hévíz.hu Unterkunft Angebote