Bad Hévíz zur Prävention

Wenn man am Eingang des Thermalbades steht, trifft man lauter entspannte Menschen. Sie alle haben gute Gründe für eine Kur in Bad Hévíz.

Persönliche Erfahrungen

Erfahrungsbericht von Andrea

"Mit 31 Jahren habe ich mich für eine klassische Hévízer Therapie entschieden, da ich unter starken Rückenschmerzen litt. Stechende Schmerzen im oberen Bereich der Wirbelsäule und ein Reitunfall machten mir zu schaffen."
Darüber werde ich berichten.

Ein Heilmasseur konnte die Schmerzen zwar lindern, empfahl mir jedoch eine Kur in Bad Hévíz um sicher zu gehen, was genau die Schmerzen in der Wirbelsäule verursachte.

In Bad Hévíz können Gäste in der St. Andreas Rheumaklinik, im Hotel Aquamarin oder im BM Sanatorium eine von der staatlichen Krankenkasse unterstützte Kur in Anspruch nehmen. Mein Hausarzt überwies mich an eine rheumatologische Abteilung. Ich entschied mich für das Hotel Aquamarin, da es auf halbem Weg von meiner Wohnung zum Arbeitsplatz liegt. So konnte ich morgens vor der Arbeit zu den Behandlungen gehen. Ich suchte die rheumatologische Fachordination von Dr. András Oláh im Hotel Aquamarin auf.

Der Arzt stellte fest, dass die Schmerzen im Halsbereich von falscher Körperhaltung und sitzender Tätigkeit am Computer kommen: Maus in der rechten Hand, Beine überkreuzt in Schuhen mit hohen Absätzen und gebeugter Rücken.

Prävention so früh wie nötig.

Für die Muskelschmerzen im Halsbereich wurden mir vom Arzt Wassergymnastik, Heilmassage und eine Ultraschallbehandlung vorgeschlagen, für die Schmerzen im Rücken eine Magnetfeldtherapie. So wurden mir 6 Eintrittskarten ins Seebad, 6 Magnetfeldbehandlungen, 6 Ultraschallbehandlungen und 6 Heilmassagen verschrieben. Im jungen Alter lassen sich viele „Erkrankungen des 21. Jahrhunderts“ mit regelmäßiger Bewegung und Achtsamkeit fast vollständig beheben. Mit präventiven Maßnahmen kann man einer ernsthaften Erkrankung des Bewegungsapparates entgegenwirken. Außerdem ist vorbeugen viel günstiger als heilen.

 

Mein Therapieprogramm lief wie folgt ab: Um 7 Uhr morgens hatte ich eine Massage, anschließend eine Magnetfeld- sowie eine Ultraschallbehandlung in der physiotherapeutischen Abteilung. Dann folgten leichte Übungen für den Hals und der Halswirbelsäule, die auch am Arbeitsplatz durchgeführt werden können, um die Halsmuskeln zu entspannen. Aufgrund der Röntgenbefunde verschrieb mir Dr. Oláh 10 Gewichtsbäder. Beim ersten Anblick wirkt das Gewichtsbad ziemlich „gnadenlos“, die Praxis belehrte mich eines Besseren. Das Gewicht am Hals ist nicht unangenehm und völlig schmerzfrei, das Thermalwasser sehr angenehm. Nach der ersten Behandlung verspürte ich einen Schmerz im Hals und entlang der Wirbelsäule, was bedeutete, dass das Gewichtsbad gewirkt hatte: meine Muskeln wurden gedehnt, die Wirbel an die richtige Stelle geschoben.

 

 

Erfahrungsbericht von Barbara:

"Ich komme jedes Jahr zwei Mal wegen rheumatischer Beschwerden nach Bad Hévíz und kehre nach zwei Wochen wie neu geboren zu meiner Familie zurück. Die Kur wird von der Krankenkasse unterstützt. Ich wohne in einer Privatunterkunft und pflege ein freundschaftliches Verhältnis mit den Gastgebern. Neben der Kur bieten sich viele Möglichkeiten, die schöne Umgebung von Bad Hévíz zu entdecken und genießen. Etwa bei einer Fahrradtour rund um den Klein-Balaton oder beim Nordic Walken im Schutzwald um den Thermalsee."

 

Auch Sie verdienen das Erlebnis der Entspannung und der Genesung!

Verwandte Artikel


Bad Hévíz: Jungbrunnen für Körper, Geist und Seele

Bad Hévíz: Jungbrunnen für Körper, Geist und Seele

23. Mai 2019 | 09:22

In Bad Hévíz treffen Naturschönheiten auf eine Vielzahl an Wellness- und Beauty-Angeboten. Schon nach ein paar Tagen in Ungarns bekanntestem Heilbad mit dem größten Thermalsee der Welt fühlt man sich jung und schön – mancher sogar wie neugeboren.

Hévíz: Der ultimative Hafen für Erholung & Natur. Gerade jetzt im Advent.

Hévíz: Der ultimative Hafen für Erholung & Natur. Gerade jetzt im Advent.

30. November 2018 | 13:01

Reisebericht von Creativelena (Elena Paschinger)

Bad Hévíz ist im Rennen um Europas „Best Destination 2020

Bad Hévíz ist im Rennen um Europas „Best Destination 2020

30. Mai 2019 | 15:50

Bad Hévíz ist das bekannteste Heilbad und nach Budapest Tourismus- Destination Nr. 2 in Ungarn. Durch den größten natürlichen Thermal-Badesee der Welt und das erstklassige Kur- und Wellness-Angebot könnte Bad Hévíz schon bald zu den 20 besten Reisezielen Europas zählen.

Hévíz.hu Unterkunft Angebote