HÉVÍZ.HU / Traditionelle Hévízer Heilmethode / Physiotherapeutische Behandlungen

Physiotherapeutische Behandlungen

Die Wirksamkeit des Hévízer Thermalsees beruht auf dem Zusammenspiel mehrerer Heilfaktoren.

Bei Erstellung des Therapieplanes empfehlen die Ärzte – neben dem Baden – weitere therapeutische Behandlungen, welche die Heilwirkung des Wassers verstärken.

In Bad Hévíz werden vor allem folgende physiotherapeutischen Behandlungen empfohlen:

Elektrotherapie

In Bad Hévíz werden unterschiedliche elektrotherapeutische Verfahren zur Linderung von Schmerzen und zur Förderung der Durchblutung angewandt.

„Großfrequenzbehandlungen“ (Dezimeterwelle, Mikrowelle und Kurzwelle) nutzen die Wärmewirkung des Stroms zur Verbesserung der Durchblutung im Gewebe. Indikationen: Kurbelt den Kreislauf an, schmerzlindernd.

Buchen Sie Ihre Hévízer Kur hier!

Behandlungen

  • Iontophoresis-Behandlung
    Während der Behandlung werden die vom Arzt verschriebenen Medikamente mit Hilfe von Galvanstrom durch die Haut eingeführt. Das führt zur Verringerung von Muskel- und traumatischen Schmerzen oder Gelenksentzündungen. Die Methode wird erfolgreich bei Migräne und Arterienverengungen angewandt, beschleunigt die Rückbildung von Blutergüssen und weicht Narbenverhärtungen auf.
  • Diadynamic
    Diese spezielle Elektrotherapie wirkt schmerzlindernd und bringt den Kreislauf in Schwung. Indikationen: Krampflösend bei Störungen der Adernerven, Verstauchungen, Quetschungen, Ödemen, Nervenschmerzen, Gelenk- und Wirbelsäulenverschleiß, Erkrankungen der Bandscheiben, Muskelschwund.
  • Myotest
    Nervenstrom-Behandlung mildert die Muskelkontraktionen ab. Indikationen: Behandlung und Vorbeugung bei Muskelschwund.
  • Interferenzbehandlung
    Die Verwendung verschiedener Frequenzströme bewirkt eine von innen pulsierende Massage der Muskeln im Bereich der Wirbelsäule. Indikationen: Wirbelsäulenleiden, falsche Körperhaltung.
  • Cryotherapie
  • Der gezielte Einsatz von Kälte, um einen therapeutischen Effekt zu bewirken. Indikationen: akute Gelenksverletzungen, Weichteilödem, akute Lumbago (Hexenschuss).

Magnetfeldherapie (Magnetring)

Die Wirkung des Magnetrings (Pulsatorn) beruht auf der rhythmischen Änderung des Magnetfelds. Indikationen: Muskelschwäche, Nachbehandlung von Gehirnblutungen, Neuralgie, Nachbehandlung von Verletzungen, einige internistische Beschwerden.

Lichtterapie

Am häufigsten wird Infrarotlicht angewendet. Indikationen: Nasen- und Stirnhöhlen-, Schweißdrüsen-, Haarbalgentzündungen, Hautpilz, Sehnenscheidenentzündungen. Beschwerden des Bewegungsapparates werden mit einem speziellen Laserlicht behandelt, das schmerz- und entzündungslindernd wirkt.

Mechanotherapie

Ein spezieller Zweig der Physiotherapie ist die Mechanotherapie, eine der ältesten Heilmethoden der Menschheit. Sie wird im Rahmen einer Kur oder als eigene Heilmethode empfohlen.

Behandlungen

  • Passive: Massage, Heilmassage >>>
  • Aktive: Heilgymnastik >>>

Heilgymnastik

Teilen
Unterkunfte und Sonderangebote
<<1-25   26-50   51-75   76-100   101-125   126-150 >>
ERLEBEN SIE DIE GENESUNG!
  • Newsletter
  • Um regelmäßig unseren Newsletter zu erhalten bitte registrieren Sie sich!