Bewegungstherapien

Bei der allgemeinen Bewegungstherapie werden die Gehirnfunktionen stimuliert, die Aufmerksamkeit und die Konzentrationsfähigkeit erhöht. Das Ziel der bewegungstherapeutischen Anwendungen in Bad Hévíz sind jedoch der Heilungsprozess, die Regeneration und die Vorbeugung. Dieser Therapieansatz ist bei der Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates besonders wichtig.

Heilgymnastik

Durch physiotherapeutische Aktivitäten werden geschädigte Gelenke und Wirbelsäulenfunktionen wiederhergestellt, die Muskulatur gestärkt und Fehlstellungen sowie die Körperhaltung insgesamt korrigiert.

Wirbelsäulengymnastik

Wirbelsäulengymnastik fördert die Beweglichkeit des Rückens, des Nackens und der Hüfte. Gute Erfolge werden auch bei der Streckung von Muskeln, der Stärkung von Rücken-, Bauch-, Hüftenmuskulatur bzw. der Verbesserung von Körperhaltung und Koordination erzielt. Die qualifizierten Fachkräfte führen Wirbelsäulengymnastik in entlastender Körperstellung durch. Die Bewegungen lassen sich leicht erlernen und können später auch zu Hause ausgeübt werden.

Unterwassergymnastik

Hier treffen zwei Faktoren aufeinander: die besondere Wirkung des Heilwassers und die günstigen physikalischen Eigenschaften des Elementes (Auftriebskraft, Widerstand usw.). Bewegung im Wasser belastet die Muskulatur und Gelenke viel weniger. So können auch Patienten teilnehmen, für die herkömmliche Heilgymnastik zu anstrengend wäre. Die Wirkung lässt sich mit Wärme-Behandlungen und Elektrotherapie steigern.

Zusätzlich sind auch auch spezielle Methoden zur Behandlung von Rückenproblemen möglich:

  • Schroth-Therapie
  • Manuelle Therapie
  • McKenzie-Methode
  • Kinesio-Tapes
  • Spineliner-Behandlung

Buchen Sie Ihre Hévízer Kur hier!

Hévíz.hu Unterkunft Angebote